STADTTEILOPERFEST

Am vergangenen Freitag haben wir uns im Tanzstudio von Meylem getroffen, um gemeinsam mit dem Team, mit den Lehrerinnen und Lehrern sowie unseren Eltern in Erinnerungen zu schwelgen.
Es wurde gesungen und viel gelacht, wir haben Bilder und Ausschnitte unserer eigenen Produktion angeschaut und Adventsleckereien gegessen.


Zu Gast in der MuKo zur Stadtteiloper

Am 20.09.2022 war unsere DaZ-Klasse zur Schülervorstellung der Stadtteiloper Leipzig „Ikarus und der Traum vom Fliegen“ in das Theater „Musikalische Komödie“ eingeladen. Hier ein paar Meinungen zum gemeinsamen Theatererlebnis:

Nasti (Klasse 7d): Am 20. September waren wir im Theater. Wir hatten viel Spaß, es gab verschiedene Tänze. Es gab auch ein Orchester, das von einer Dirigentin geleitet wurde. Es war sehr cool, die Musik war ruhig und schön, ich habe es genossen.

Eva (Klasse 6c): Wir waren im Theater, es gab viele interessante Dinge. Wir betraten den Saal, dort hatte die Aufführung bereits begonnen. Ein sehr schönes Mädchen hatte begonnen zu singen. Es scheint mir, dass die Aufführung „Fire Ice Earth Green“ heißt. Es gab auch ein Duett mit zwei Sängern. Mir hat es sehr gut gefallen. Ich würde wieder in dieses Theater gehen.

Mascha (Klasse 10c): Ich war mit meinen Freunden aus der Ukraine im Theater. Es war so interessant. Die Musik, das Kostüm und das Bühnenbild mochte ich sehr. Sie waren ungewöhnlich. Ich habe noch keine Aufführung wie diese gesehen. Ich möchte dieses Theater noch einmal besuchen.

Denys (Klasse 9d): Gestern war ich im Theater, mir hat es dort sehr gut gefallen. Da waren viele Leute in schönen Kostümen, schöne Musik, viele Zuschauer und ein Orchester. Da würde ich wieder hingehen.

Sofia (Klasse 9b): Gestern war ich mit meinen Klassenkameraden im Theater. Ich habe es wirklich genossen. Die dort studierenden Kinder bereiteten eine wunderbare Aufführung vor. Es gab auch schöne Musik, die während der Aufführung erklang. Alle haben sich Mühe gegeben, eine Leistung zu erbringen. Daher hat es allen sehr gut gefallen.

Anja (Klasse 10c): Wir waren gestern im Theater. Es hat mit wirklich gefallen. Es gab 4 Acts: Herbst, Winter, Sommer und Frühling. Eine Tragödie über einen Meister, der mit hausgemachten Flügeln entkommen will, während er seinen Sohn verliert.

Mascha (Klasse 8c): Wir waren im Theater. Es war sehr schön und interessant. Es
waren viele Kinder und Eltern dort. Meine Freunde und ich hatten viel Spaß. Ich
möchte in dieses Theater noch einmal gehen.

Frau Hasler & SchülerInnen der DaZ-Klasse des Evangelischen Schulzentrums


Erste Eindrücke der Vorstellungen

Am 15. September 2022 war es endlich soweit: Premiere unserer STADTTEILOPER in der Musikalischen Komödie.
Und es war ein voller Erfolg!

Das fand auch die Presse:


Endproben der STADTTEILOPER 2/2

https://youtu.be/PUGsA78FeVM

Willi hat die Arbeiten in den Projektwochen für Euch festgehalten.

https://youtu.be/TlWvl-EiqMg

 

***

https://youtu.be/vpaOojfMI18

Weitere Eindrücke des Arbeitsprozesses in den einzelnen Gewerken, bevor es auf die ganz große Opernbühne der Musikalischen Komödie geht.

https://youtu.be/jaRGnCYd4G8


Endproben der STADTTEILOPER 1/2

https://youtu.be/vsPjZc8yd8Y

Die Mikroporter haben den Proben- und Erarbeitungsprozess der STADTTEILOPER begleitet und in Bild und Ton eingefangen.

https://youtu.be/3h-215XKZP8

Es wurde gebastelt, getüftelt, es wurde im Orchester und Chor geübt und die Schauspiel- und Tanzgruppen haben ihre Performances gefestigt und die Szenen zusammengefügt

https://youtu.be/Msu4-JXU6WU

 

 


Eindrücke aus dem Arbeitsprozess

Yannis hat zwei Videos über den Entstehungsprozess der STADTTEILOPER und die Arbeit in den Projektwochen zusammengestellt:


Auch unsere Eltern proben schon fleißig

Die STADTTEILOPER lebt von den Kindern der Nachbarschaftsschule aber auch von Beteiligten aus dem Stadtteil Lindenau. So proben seit einigen Wochen auch die Eltern der Kinder aus dem Umfeld der Nasch in einem eigenen Chor und einem eigenen Orchester.

Zum Schuljahresabschluss haben Elternorchester und -chor sogar bereits zusammengefunden und die finale Nummer der Oper geübt. Gemeinsam mit dem Orchester der Musikalischen Komödie sowie die Schulchören und -orchestern spielen die Eltern dann auf der Bühne der MuKo mit.


Unser Bühnenbild wird fertig

Wichtiger Kooperationspartner ist der manfactur e. V.

In den Holzwerkstätten des Vereins sind unter Anleitung die Bühnenbildelemente für unsere STADTTEILOPER entstanden. Hier wurde gesägt und gehobelt, gemessen und gefeilt.

In der zurückliegenden Projektwoche haben wir die einzelnen Teile fertiggestellt und zusammengefügt, sodass wir jetzt erst so richtig einen Eindruck vom Bühnenbild haben. Den Zusammenbau hat die Kulturwarenfabrik in einem Zeitraffer-Video auf Instagram gezeigt. Schaut mal rein: https://www.instagram.com/reel/Cfy4HTfIQeX/?utm_source=ig_web_copy_link


Hier geht die Post ab

LVZ-Post gibt Sonderbriefmarke raus

Unter dem Motto „Gemeinsam etwas Großes schaffen“ entsteht seit Herbst 2020 innerhalb unseres Projekts STADTTEILOPER Leipzig eine Oper von und mit Kindern.

Im Rahmen eines Logowettbewerbs konnten alle Schülerinnen und Schüler ihre selbst kreierten Logos einreichen. Das Gewinner-Logo kam schließlich von Solena aus der 9. Klasse.

Zum Kindertag am 01. Juni präsentierten LVZ-Post und Ralf Rangnick Stiftung eine Sonderbriefmarke für unser Projekt.